Taschengeld bei schlechten Schulnoten kürzen?

schlechte Schulnoten TaschengeldkürzungSollte das Taschengeld bei schlechten Schulnoten gekürzt werden oder ist diese Maßnahme eher kontraproduktiv für das Kind. Was für Alternativen gibt es zur Kürzung des Taschengeldes und was ist der primäre Gedanke beim Taschengeld überhaupt.

Taschengeld nicht bei schlechten Schulnoten kürzen

Der Sohn oder die Tochter kommt schlecht gelaunt oder ängstlich aus der Schule und muss den Eltern beichten, dass Sie oder Er eine schlechte Schulnote in einem Fach bekommen hat und die direkte Reaktion der Eltern wäre das Taschengeld zu kürzen oder ganz zu streichen. Wie würden Sie sich fühlen, wenn Ihre Eltern dies bei Ihnen gemacht hätten und Sie noch jünger waren. Auf die erste Noten Enttäuschung wurde sofort die zweite mit der Taschengeldkürzung folgen. Dies dürfte eher kontraproduktiv für das Kind oder den Jugendlichen sein und es sollte eher auf eine Möglichkeit der Notenverbesserung geachtet werden.

Kostenlose Taschengeldkonten ab 7 Jahren im Vergleich

Bei schlechten Noten dem Kind helfen oder für Nachhilfeunterricht sorgen

Sollte sich der Sohn oder die Tochter in einem Fach besonders schwer tun, dann kann man über das Erteilen von Nachhilfe Gedanken machen. Anbei ein paar Anregungen über verschiedene Möglichkeiten der Nachhilfe.

  • Nachhilfe von Mitschülern oder Schülern in höheren Jahrgängen (oft hängen an der Pinnwand Zettel von den Schülern in der Schule rum, die Nachhilfe in gewissen Fächern anbieten und die Telefonnummer über die der Kontakt hergestellt werden kann)
  • Institutionelle Anbieter von Nachhilfeunterricht wie die Schülerhilfe, Studienkreis oder lernstudio-barbarossa und viele weitere Anbieter
  • Einfach Nachhilfe + Wohnort bei Google eingeben
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrem Klassenlehrer über Nachhilfemöglichkeiten von Ort und welche Erfahrungen er mit diesen gemacht bzw. welche er erfahren hat
  • Können Sie sogar selber Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter Nachhilfe geben und finden Sie sich noch fit in der Schulmaterie

Kostenlose Taschengeldkonten ab 7 Jahren im Vergleich

Taschengeld nicht bei guten Noten aufbessern

Auch eine Taschengeldaufbesserung bei guten Schulnoten ist für den bewussten Umgang mit dem Taschengeld nicht förderlich. Sollten Sie zwei Kinder haben und einer hat eine schlechte Schulnote und der andere eine gute nach Hause gebracht. Beim Ersten würden Sie das Taschengeld kürzen und beim Zweiten das Taschengeld oder ein Bonus aufstocken, dann würde der erste doppelt bestraft und der andere belohnt werden. Wie würden Sie sich in einer solchen Situation fühlen?

Fazit des Taschengeld als Erziehungsmittel
Das Taschengeld sollte nicht als Erziehungsmittel bei schlechten oder guten Schulnoten genutzt werden sowohl was die Kürzung als auch die Erhöhung des Taschengeldes betrifft. Bei guten Schulnoten können Sie das Kind mal loben und bei schlechten Schulnoten helfen Sie Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn bei den Hausaufgaben und sorgen gegebenfalls für Nachhilfeunterricht oder helfen Ihm selber, wenn Sie sich in der Materie noch fit fühlen.
Das könnte Sie auch interessieren:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...