Steuern beim Kinderkonto + Freistellungsauftrag einrichten

Der Vorteil von Kinderkonten ist auch im steuerlichen Bereich zu verorten, den auch Kinder haben einen Steuerfreibetrag (Sparer-Pauschbetrag) von aktuell 801 Euro (2017), der Ihnen jährlich zusteht. Dieser lässt sich einfach über einen Freistellungsauftrag bei dem Kinderkonto Anbieter einrichten.

Sparer-Pauschbetrag auch für Kinder möglich

Genauso wie auch Erwachsene haben Kinder den Sparer-Pauschbetrag, der Ihnen für steuerfreie Zinserträge zusteht und dieser liegt aktuelle bei 801 Euro im Jahr. Dieser Sparer-Pauschbetrag lässt sich auf mehrer Konten wie (Kinderkonten oder Kinder-Tagesgeldkonten) aufteilen und über einen Freistellungsauftrag bei dem jeweiligen Konto einrichten. Sollten Sie ein Kinderkonto eröffnen wollen, dann liegt auch dem Kinderkontoantrag auch oft der Freistellungsantrag bereits mit. Dies ist z. B. bei den Wüstenrot direct Kinderkonten so.

Für Zinserträge der Kinder lieber das Kinderkonto nutzen

Sollten Sie noch kein Kinderkonto für ihre Kinder eingerichtet haben, dann empfiehlt es sich dieses einzurichten, anstatt das Guthaben auf dem normalen Girokonto der Eltern zu belassen. Dadurch nutzen Sie nicht ihren Sparer-Pauschbetrag, sondern den zusätzlichen ihrer Kinder, der normalerweise dann nicht genutzt werden würde und sparen sich die unnötige Abgeltungssteuer bis zu 801 Euro im Jahr.

Zinserträge anhand eines Beispiels inklusive Sparer-Pauschbetrag

Ein Beispiel der Nutzung eines normalen Girokontos und inklusive Kinderkonten und die Auswirkungen auf die zu zahlende Abgeltungssteuer.

Beispiel 1:

1 Erwachsenen Konto  
normales Girokonto100.000 GuthabenZinserträge 2000 Euro
Freibetrag 801 Eurozu versteuern: 1199 Euro

Beispiel 2:

Erwachsenen + Kinderkonto 
normales Girokonto50.000 Euro GuthabenZinserträge 1.000 Euro
Freibetrag 801 Eurozu versteuern 199 Euro
Kinderkonto 50.000 EuroZinserträge 1.000 Euro
Freibetrag 801 Eurozu versteuern 199 Euro
Gesamt zu versteuern398 Euro
Fazit
Aktuell mögen die Zinsen bei Kinderkonten zwar niedrig sein, sollten aber Kinder-Sparkonten bzw. Kinder Depotkonten genutzt werden oder die Zinsen (Dividenden) erheblich ansteigen, dann kann dies bei der zu zahlenden Abgeltungssteuer schon anders aussehen. Den durch die Nutzung des Sparer-Pauschbetrages bei Kinderkonten inklusive der Einrichtung des Freistellungsauftrages lässt sich die Abgeltungssteuer einsparen.

Freistellungsauftrag für das Kinderkonto nutzen

Um den Freistellungsauftrag für das Kinderkonto einrichten zu können benötigen Sie folgendes:

  • Freistellungsauftrag für Kapitalerträge Ihrer Bank (oft bereits bei der Kinderkonto Eröffnung einreichbar)
  • die Steuer-Identifikationsnummer des Kindes
  • Angabe der Höhe des zu errichtenden Freibetrags (max. 801 Euro pro Person)
  • Angabe wie lange der Auftrag gelten soll (Datum oder unbegrenzt)
  • alle diese Angaben müssen auf dem Freistellungsauftrag vermerkt sein
Das könnte Sie auch interessieren:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...