Kosten und Gebühren beim Kinderkonto

Die wichtigsten Eigenschaften eines Kinderkontos sind von Gebühren befreit, nichts desto trotz gibt es Zusatzleistungen die Kosten können, auf die ich näher eingehen möchte.

Kontoführungsgebühren quasi nicht vorhanden

Kinderkonten haben keine Kontoführungsgebühren, damit ein Anreiz überhaupt gegeben ist so früh wie möglich das Kind oder den Jugendlichen auf einen bewussten Geldumgang zu gewöhnen. Allerdings sollte beachtet werden, dass bei Wegfall der Altersgrenze von Kinder- und Jugendkonten oft die Umstellung auf kostenpflichtige Girokonten anfällt. Im Kinderkonto Vergleich finden Sie Kinderkonto Anbieter mit kostenlosen Girokonten auch nach dem Wegfall der Altersgrenze.

Dispozinsen sind bei Guthabenkonten nicht relevant

Da die Kinderkonten nur auf Guthabenbasis geführt werden, sind die Dispozinsen erst einmal nicht relevant. Erst nach dem Wegfall der Altersgrenze spielen diese ein Rolle für die Auswahl des passenden Kinderkontos.

Kinderkonten Vergleich

Aufladung Geldkarte – geringe Gebühren

Möchte man die Geldkarten Funktion von der V-Pay Karte nutzen, dann können bei der Aufladung an eigenen Geldautomaten oder Fremdautomaten Gebühren anfallen. Die Geldkarten Funktion ist eine Art kleine Prepaid EC-Karte und daher natürlich nur für einen kleinen Kundenkreis interessant. Die bessere Variante ist jedoch die kostenlose Prepaid-Kreditkarte der Wüstenrot direct bei Kinderkonten, da eine höhere Reichweite und keinerlei Kosten anfallen.

Bargeldabhebung an fremden Geldautomaten

Bei der Auswahl des passenden Kinderkontos sollte natürlich auf die Bargeldabhebung ein besonderer Augenmerk gerichtet werden. Da Kinder ohnehin oft nur über geringeres Bankguthaben verfügen ist bei einer Bargeldauszahlung von 50 Euro z. B. eine Abhebegebühr von 5 Euro satte 10 % des ausgezahlten Guthabens die wegfallen.

Mein Tipp
Mit der EC-Karte der Wüstenrot direct zahlen Sie kostenlos an 3.000 Cashpool Geldautomaten ihr Bargeld aus und mit der kostenlosen Kreditkarte (auch als Prepaid-Kreditkarte) ist dies an allen Geldautomaten bis zu 24 mal im Jahr ebenfalls kostenlos möglich.

freiwillige Zusatzdienste wie Benachrichtigungsservice

Auch für freiwillige Zusatzdienste wie die Benachrichtigung bei Transaktionen auf dem Kinderkonto per SMS können z. B. Gebühren anfallen. Besser wäre auf die kostenlose Benachrichtigungen per Email umzustellen, um sich die unnötigen Gebühren zu ersparen. Natürlich kann auch jederzeit der Kontostand kostenlos per Online-Banking abgefragt werden. Es sind reine freiwillige Zusatzdienste die wirklich nur bequem aber unnötig sind, sofern diese etwas kosten.

Kinderkonten Vergleich

beleghafte Aufträge kosten Gebühren

Bei beleghaften Aufträgen gibt es zwischen Kinderkonten und normalen Girokonten was die Gebühren anbelangt oft keinen Unterschied. Auch hier fallen für beleghafte Aufträge (Überweisung per Papierform z. B.) Gebühren an und es empfiehlt sich einfach eine der zahlreichen Online-Banking Varianten zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...