Das beste Kinderkonto – Welches ist es?

Das beste Kinderkonto hängt von den Ansprüchen des Kindes ab und ob eher keine Kosten veursacht werden sollen und eine Kreditkarte notwendig ist oder eher auf die Bargeldeinzahlungen auf das Kinderkonto Wert gelegt wird.

Filialbank oder Direktbank?

Filialbank: Kinderkonten von Filialbank haben den Vorteil der kostenlosen Bargeldeinzahlung, aber auch den Nachteil, dass eine Prepaid-Kreditkarte oft mit Gebühren versehen ist. Außerdem sind die Folgekonten bei Filialbanken leider nun mal auch kostenpflichtig aufgrund der höheren Kostenstruktur von Filialbanken.

Direktbank: Kinderkonten bei Direktbanken haben den Vorteil von oft kostenlosen Kreditkarten bzw. Prepaid-Kreditkarten bei Kinderkonten (Wüstenrot direct) und den Nachteil keiner Möglichkeit von Bargeldeunzahlungen. Dies lässt sich nur dadurch vermeiden indem Geldgeschenke auf das Konto der Eltern eingezahlt wird, sofern diese bei einer Filialbank sind und die Eltern dann eine Überweisung auf das Kinderkonto tätigen.

Bargeldeinzahlungen nur bei Filialbanken bei Kinderkonten

Die Auswahl an Kinderkonten ist bei Filialbanken und Direktbanken leider sehr stark begrenzt und somit ist praktisch nur eine Auswahl eines Kinderkontos mit Bareinzahlungsmöglichkeiten nur bei einer Filialbank wirklich gegeben. Bei Girokonten für Erwachsene ist dies jedoch anders, da ist die Nutzung der norisbank mit Ihrer kostenlosen Möglichkeit der Bargeldeinzahlung bei der Deutschen Bank die bessere Alternative.

Bessere Leistungen von Kinderkonten bei Direktbanken

Kinderkonten bei Direktbanken haben den Vorteil von kostenlosen Kreditkarten, wie der Prepaid-Kreditkarte von der Wüstenrot direct bei Abschluss des kostenlosen Kinderkontos. Aufgrund der niedrigeren Kostenstruktur von Direktbanken sind daher bessere und kostenlose Leistungen daher auch möglich. Zumindest bei Kinderkonten ist allerdings der Nachteil von Direktbanken, dass Bargeld nicht eingezahlt werden kann, dies geht dann nur über den Umweg über die Bargeldeinzahlung bei der Filialbank der Eltern, sofern diese eine besitzen.

Geldgeschenke zu Weihnachten oder zum Geburtstag einzahlen oder behalten?

Bei größeren Geldgeschenken ab einigen hundert Euro, sollte der Betrag doch eher auf das Kinderkonto eingezahlt werden oder falls größere Anschaffungen anstehen ausgegeben werden. Bei kleineren Geldgeschenken ist eine Bargeldeinzahlung nicht zwingend von Nöten.

Vorteile und Nachteile von Filalbanken und Direktbanken bei Kinderkonten

Vorteile und Nachteile von Filialbanken:

Vorteile:

  • Bargeldeinzahlungen sind möglich
  • Ansprechpartner vor Ort

Nachteile:

  • keine kostenlose Kreditkarte
  • Bei Girokonten für Erwachsene fallen oft Kontoführungsgebühren an
  • oft ein höherer Dispozinssatz
  • Leistungen oft deutlich teurer

Vorteile und Nachteile von Direktbanken:

Vorteile:

  • kostenlose Kreditkarten
  • bessere und günstigere Leistungen rund ums Girokonto
  • kostenlose Kontoführung möglich

Nachteile:

  • keine Bargeldeinzahlungen bei Kinderkonten
Das könnte Sie auch interessieren:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...