Lexikon

Im Girokonto Lexikon finden Sie Begriffserklärungen zu vielen relevanten Begriffen zum Thema „Girokonto“.

Die Abgeltungssteuer wurde zum 01.01.2009 eingeführt und beträgt pauschal 25 % zzgl. 5,5 % Solidaritätszuschlag auf die Abgeltungssteuer. Es fallen also 26,38 % und gegebenenfalls noch die Kirchensteuer an. Durch einen Freistellungsauftrag können Sie allerdings ihren Freibetrag von 801 Euro pro Erwachsener Person nutzen, damit diese Steuer nicht bis zu diesem Betrag anfällt.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die BIC (Bank Identifier Code) wird von der SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication) festgelegt und ist eine Bankleitzahl. Zusammen mit der IBAN und der BIC lässt sich z. B. über SEPA eine Überweisung durchführen. Die BIC besteht aus 11 Zeichen und diese sind wie folgt aufgegliedert:

4-stelliger Bankcode

2-stelliger Ländercode

2-stelliger Ortscode

3-stelliger Code der Filiale oder Abteilung

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unter Bonität versteht man die Kreditwürdigkeit einer Person oder eines Unternehmens. In Bezug auf das Girokonto spielt es eine Rolle beim Dispokredit. Sollte der Kunde eine schwache Bonität besitzen, dann kann einem ein Dispokredit untersagt werden.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei einem Dauerauftrag wird in regelmäßigen Zeitabständen ein Geldbetrag an einen festgelegten Empfänger überwiesen. Dieser wird zum Beispiel für eine Mietzahlung oder andere regelmäßige Transaktionen verwendet und kann kostenlos per Onlinebanking eingerichtet werden.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wird die Debitkarte als Kreditkarte genutzt, dann wird der Betrag umgehend vom Konto abgebucht und nicht erst am Monatsende oder zu einem bestimmten Zeitpunkt. Es erfolgt dann also auch keine Kreditfunktion, wie bei einer Kreditkarte, sondern eine sofortige Abbuchung über das Guthaben.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Direktbanken haben im Gegensatz zu Filialbanken keine eigenen Filialen und alle Transaktionen werden per Onlinebanking oder Telefonbanking getätigt.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei einem Dispositionskredit oder auch Dispokredit genannt wird ein festgelegter Kredit zu einem bestimmten Kreditzins gewährt, wenn das Konto überzogen wird und einen negativen Betrag aufweisst.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dispozinsen fallen taggenau an und werden für den in Anspruch genommenen Dispokredit berechnet. Oft wird dann am Ende des Quartals der fällige Betrag in Rechnung gestellt und vom Girokonto abgebucht.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neben der gesetzlichen Einlagensicherung gibt es noch je nach Bank eine private Einlagensicherung, falls diese Bank sich einem Einlagensicherungsverbund angeschlossen hat.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neben den eigenen Geldautomatenverbundsystemen der Sparkassen und Spardabanken gibt es noch die Cash Group und Cashpool, die Verbundsysteme für ihre eigene Institute oder Direktbanken errichtet wurden.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Geldkarte ist eine Funktion der Girocard mit der Sie an über 420.000 Akzeptanzstellen ohne Pin bezahlen können. Die Girocard mit Geldkarte Funktion muss allerdings vorher aufgeladen werden um diese Funktion nutzen zu können.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die IBAN beinhaltet neben dem Ländercode und der Prufziffer noch die ehemals BLZ und die ehemalige Kontonummer. Laut ECBS-Standart darf diese maximal 34 Stellen haben, wobei die IBAN in Deutschland 22 Stellen hat. Diese setzt sich wie folgt zusammen:

2-stelliger Ländercode (DE = für Deutschland)

2-stellige Prüfziffer (21 = für Deutschland)

8-stellige Bankleitzahl

10-stellige Kontonummer

 

Sollte die Kontonummer keine 10 Stellen besitzen, so wird diese einfach mit Nullen aufgefüllt.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei einem Kontoauszug werden alle Zahlungen und Abbuchungen mit dem Verwendungszweck und ob Eingang oder Ausgang angezeigt. Ebenfalls ersichtlich ist die Art der Transaktion, wie Überweisung, Lastschrift, Kartenzahlung, Zahlungseingang oder Abrechnung der Kreditkarte.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontoführungsgebühren fallen für das Bereitstellen des Kontos an um Finanztransaktionen machen zu können. Oft werden diese von Filialbanken verlangt und von Direktbanken bzw Online-Banken in der Regel eher nicht. Es gibt kostenlose Girokonten mit Gehaltseingang und ohne Gehaltseingang, dies kann man in meinem Girokonto Vergleich sehen.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Kontokorrentkonto kann sowohl im Haben wie auch im Soll, sprich einen positiven sowie auch negativen Betrag aufweisen. Es ist also ein positives Guthaben im + Bereich, sowie ein negatives Guthaben im Dispobereich möglich.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei der Lastschrift wird vom Zahlungspflichtigen ein Betrag abgebucht und dem Zahlungsempfänger gutgeschrieben. Dies kann ein regelmäßiger oder einmaliger Betrag sein. Sollte eine berechtigte Lastschrift allerdings nicht aufgrund mangelnder Deckung abgebucht werden können, so erfolgt eine Lastschriftrückgabe. Hier kann der Zahlungsempfänger dem Zahlungspflichtigen, die entstandenen Rücklastschriftkosten und eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung stellen.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei dem P-Konto oder auch Pfändungsschutzkonto wird das Guthaben bis zu einem Betrag von 1073,88 Euro je Kalendermonat geschützt.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SEPA ist ein einhaltliches Zahlungssystem im Euro-, EU-Raum und in  Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und in der Schweiz für Überweisungen, Kartenzahlungen und Lastschriften. Es soll die Transaktionen einfacher für Privatpersonen und Firmen aufgrund einer Vereinhaltlichung einfacher machen.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TAN steht für Transaktionsnummer und wird im Online-Banking für die Transaktion einer Zahlung benötigt. Es gibt dabei mehrer TAN-Verfahrem wie: TAN, iTAN, mTAN, eTAN, sm@rt-TAN, chipTAN und photoTAN

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um ein Girokonto, Depotkonto etc. bei einer Online-Bank zu eröffnen wird eine Legitimierung des Kontoeröffners benötigt. Dies erfolgt im VideoIdent-Verfahren über die Webcam beim PC, das Smartphone oder Tablet über die Kamera Funktion.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zinsen werden vom Schuldner an den Gläubiger für das Bereitstellen oder ausleihen von Geld gezahlt. Die gezahlten Zinsen richten sich an den geliehenen Betrag, den Zinssatz und den Zeitraum.

Category: Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...