Girokonten ohne Kontoführungsgebühren Vergleich 10/2017

Girokonten ohne Kontoführungsgebühren können ein Mindesteingang voraussetzen oder auch komplett ohne Mindesteingang von Kontoführungsgebühren befreit sein. Außerdem kann eine kostenlose Kreditkarte enthalten sein und der Dispozinssatz ist insbesondere bei Direktbanken recht niedrig angesetzt. Die Bargeldabhebung ist fast immer innerhalb des Geldautomatenverbunds kostenlos und unbegrenzt oft möglich. Auch eine kostenlose Bargeldauszahlung ist Euroweit oder Weltweit nicht selten sogar möglich. Als besondere Neukundenaktion gibt es bei einigen Girokonten sogar ein Startguthaben, dass bis zu 150 Euro betragen kann und der Wechselservice erspart einem den nervigen Papierkram, so dass ein Wechsel des Girokontos einfach und unkompliziert möglich ist.

Girokonten ohne Kontoführungsgebühren Vergleich 10/2017

AnbieterGeldeingangKontoführungKreditkarteDispozinsenBargeld InlandBargeld AuslandBonus bisWechselserviceZur Bank
0 Eurokostenloskostenlos6,50 %kostenlos (CG)kostenlos weltweit150 Euroja (eigener) + ZKGZum Girokonto  
ING Diba Girokonto0 Eurokostenloskostenlos6,99 %kostenlos (KK)kostenlos (Euro)75 EuroKontowechsel24Zum Girokonto  
0 Eurokostenloskostenlos6,90 %kostenlos (KK)kostenlos weltweit0 EuroFinreachZum Girokonto  
Wüstenrot Girokonto0 Eurokostenloskostenlos im 1 Jahr10,87 %kostenlos (CP + KK)kostenlos (Euro)75 EurofinoZum Girokonto  
Santander 123 Girokonto0 Eurokostenloskostenlos7,49 %kostenlos (CG)1 % min. 5 Euro120 Euro im JahrZKGZum Girokonto  
Norisbank Top Giro0 Eurokostenloskostenlos10,85 %kostenlos (CG)kostenlos weltweit0 EuroZKGZum Girokonto  
1822direkt Girokonto0,01 Eurokostenlos29,90 Euro7,43 %kostenlos (SPK)kostenlos (Euro mit KK)150 Eurofino + ZKGZum Girokonto  
N26 Girokonto0 Eurokostenloskostenlos8,90 %3-5 x kostenlos im Monat (KK) + C26 unbegrenztkostenlos (Euro)0 EuroZKG (kostenpflichtig)Zum Girokonto  
Audi Bank Girokonto1000 Eurokostenloskostenlos8,99 %kostenlos (KK)kostenlos (Euro)0 EurofinoZum Girokonto  
DEGUSSA BANK GIRODIGITAL750 Eurokostenlos64 Euro9,90 %kostenlos (CP)1 % (min 3,95 max. 5 Euro)0 EurofinoZum Girokonto  

Erklärung Geldautomatensysteme (Bargeldauszahlung in Deutschland)

KK = Kreditkarte -> Kostenlose Auszahlung an über 50.000 Geldautomaten in Deutschland
SPK = Sparkasse -> Kostenlose Auszahlung bei Sparkassen an über 25.000 Geldautomaten
CG = Cash Group -> Kostenlose Auszahlung bei der Commerzbank, Deutschen Bank, HypoVereinsbank und Postbank an über 9.000 Geldautomaten
C26 = Cash26 -> kostenlose Auszahlung bei Cash26 Partnern (Rewe, Real, Penny, Budni, dm, mobilcom debitel …)
CP = Cash Pool -> Kostenlose Auszahlung u. a. bei der Santander Bank, Sparda Banken und Targobanken an über 3.000 Geldautomaten

Girokonten ohne Kontoführungsgebühren im Vergleich – Dies ist zu beachten

Geldeingang notwendig?

Bei einigen Girokonten ist ein Mindesteingang notwendig, damit keinerlei Kontoführungsgebühren anfallen. Nur wenn man diesen Mindesteingang monatlich locker erreichen kann, sollten diese Girokonten überhaupt in Erwägung gezogen werden. Da es aber genug Girokonto Anbieter gibt, die keinen Mindesteingang erfordern, damit das Girokonto von Kontoführungsgebühren befreit sind, ist dies durchaus nicht notwendig.

Kostenlose Kreditkarten bereits enthalten?

Ob eine kostenlose Kreditkarte bereits enthalten ist sieht man in der Tabelle unter kostenlos. Sehr viele Banken bieten bei den kostenlosen Girokonten auch kostenfreie Kreditkarte ohne eine Voraussetzung beim Mindestumsatz mit dieser. Es gibt jedoch auch einige Girokonto Anbietern, die einen Jahresumsatz ab dem 2 Jahr mit dieser von mehreren tausend Euro verlangen, damit diese kostenlos bleibt oder nur kostenpflichtige Kreditkarten anbieten. Da die Jahressummen ab fast 30 Euro anfangen, hat man zwar ein kostenloses Girokonto aber sollte eine Kreditkarte beantragt werden, ergibt es einen rechnerischen Monatsbeitrag von 2,50 Euro was ja auch quasi Kontoführungsgebühren wären.

Kostenlose Bargeldabhebung unbegrenzt oft möglich?

In Zeiten in denen einige Banken selbst Abhebegebühren bei ihren eigenen Kunden bei einigen Kontomodellen verlangen ist eine kostenlose Bargeldabhebung in Deutschland besonders sinnvoll. Bis auf die n26 Bank, die ein Mobiles Bankkonto anbietet und die kostenlosen Bargeldabhebungen von 3-5 mal im Monat begrenzt, bieten alle hier aufgeführten Girokonto Anbieter eine kostenlose und unbegrenzte Bargeldabhebung innerhalb des eigenen Geldautomatenverbundes. Nicht wenige Girokonto Anbieter bieten sogar eine kostenlose Bargeldabhebung Euroweit oder sogar Weltweit an.

Wie wichtig ist das Startguthaben bei einem Girokonto?

Sollte das Startguthaben bei einem Girokonto eines der wichtigsten Kriterien oder eher untergeordnet beachtet werden? Diese Fragen stellen sich sicherlich viele Leser. Das Startguthaben sollte nur dann als Abwägung zwischen mehreren Girokonto Angeboten betrachtet werden, wenn die Kontoführungsgebühren (natürlich sollten keine verlangt werden), die Kreditkarte und der Dispozins sowie die kostenlose Bargeldversorgung stimmt. Was nützt einem ein Startguthaben, wenn innerhalb der aktiven Nutzung des Girokontos Abhebegebühren anfallen oder durch den hohen Dispozins unverhältnismäßige Kosten anfallen. Allerdings muss ein Startguthaben nicht automatisch bedeuten, dass die Girokonto Konditionen teuer sind, dies ist bei sehr vielen Girokonto Anbietern einfach nicht der Fall.

Mit dem Wechselservice sich den lästigen Papierkram ersparen

Viele scheuen den Girokonto Wechsel einfach aufgrund des nervigen und zeitaufwendigen Papierkrams. Diese Zeiten sind seit dem Zahlungskontogesetz und den diversen Fintechs, die einem den Wechselservice anbieten zu Ende. Die Girokonto Anbieter müssen laut Gesetz einem den Wechselservice anbieten oder sogar selber durchführen. Nimmt man des Wechselservice nach dem Zahlungskontengesetz in Anspruch, dann klären die Banken (alte und neue) die Übernahme von Lastschriften, Daueraufträgen etc. untereinander. Diese Variante dauert jedoch oft länger. Bei der Nutzung eines Wechsels durch Fintechs wählt man die zu übernehmenden Lastschriften etc. selber aus und die Fintechs übernehmen den Briefversand von alleine. Nur bei einem Girokonto Anbieter (n26) ist der Wechselservice kostenpflichtig, bei allen anderen werden die Kosten von den Girokonto Anbietern als Service und besonderen Anreiz sein Girokonto zu wechseln übernommen. So lässt sich das Girokonto risikolos und kostenlos einfach wechseln.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...